Die Diözese Rottenburg-Stuttgart engagiert sich für einen besseren Schutz vor sexuellem Missbrauch.

Willkommen auf der Seite der Stabsstelle Prävention, Kinder- und Jugendschutz!

Hier finden Sie Informationen zur Prävention von sexuellem Missbrauch in unserer Diözese und darüber hinaus. Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene sollen in unseren Gemeinden und Einrichtungen einen sicheren Ort erleben. Viele Haupt- und Ehrenamtliche in Gemeinden und Einrichtungen arbeiten täglich an diesem Ziel. Wir haben uns auf diesen Verhaltenskodex verpflichtet.

Wenn Sie meinen, dass der Schutz von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen aktuell oder in der Vergangenheit nicht gelungen ist, teilen Sie uns dies bitte mit! Hier finden Sie Hilfe und die Ansprechpersonen der Diözese.

Rückblick auf das erste diözesane Präventionsforum am 02. Juli 2019

"Wenn der Wind der Veränderung weht ..." Institutionelle Schutzkonzepte als eine Antwort auf die Herausforderung durch sexuellen Missbrauch

Zum Präventionsforum kamen etwa 100 Mitarbeitende, die in Gemeinden, Dekanaten, Verbänden oder Einrichtungen der Diözese den Auftrag übernommen haben, Prävention von sexuellem Missbrauch vor Ort zu gestalten. Vernetzung miteinander und Lernen voneinander innerhalb der Diözese stand im Vordergrund.

Einen weiterführenden Impuls gab der Fachvortrag von Mary Hallay-Witte zum Profil einer Präventionsfachkraft/ Ansprechperson.

Ausgewählte Einrichtungen stellten auf einem "Marktplatz" ihre Schutzkonzepte vor. Weiterhin wurden Ergebnisse des Pilotprojekts "Institutionelle Schutzkonzepte gegen sexuellen Missbrauch in Seelsorgeeinheiten"  vorgestellt. Das Projekt ist damit abgeschlossen.

Programm zum Download

Tagungsrückblick: "Wenn der Wind der Veränderung weht ..." Sexueller Missbrauch als Herausforderung für die Katholische Kirche

Zum Veränderungsbedarf nach der „MHG-Studie“ über sexuellen Missbrauch durch Kleriker fand am 01. Juli 2019 in Stuttgart eine Tagung mit etwa 120 Teilnehmenden statt. Veranstalter war das Diözesane Präventionsnetzwerk gemeinsam mit der Akademie der Diözese.

Sabine Hesse: Einleitung zur Tagung

Vortrag von Dr. Barbara Haslbeck: "Welche Veränderungen Betroffene brauchen – Praktisch-Theologische Beobachtungen"

Workshopergebnisse (Flipcharts)

Ergebnis des Workshops "Gute Lehrkräfte!?" mit P. Klaus Mertes SJ

Mary Hallay-Witte: Tagungsrückblick ("Schlussakkord")

Manuela Pfann, Pressestelle: Tagungsbericht

Videobericht (Stabsstelle Mediale Kommunikation der Diözese)

Programm zum Download

Neuerscheinung: "Machtmissbrauch in der katholischen Kirche. Aufarbeitung und Prävention sexualisierter Gewalt."

Dieses Buch, herausgegeben von Prof. Dr. Julia Gebrande (Esslingen) und Claudia Bowe-Traeger (Hildesheim), beinhaltet eine Sammlung von Texten, die sich mit sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche aus unterschiedlichen Perspektiven auseinandersetzen. Es kommen sowohl Betroffene als auch Expert*innen von innerhalb und außerhalb der Kirche zu Wort. Sabine Hesse beschreibt in ihrem Beitrag die Entwicklung und Herausforderungen der kirchlichen Präventionsarbeit.

Weitere Beiträge von Julia Gebrande, Claudia Bowe-Traeger, Peter Mosser und Gerhard Hackenschmied, sowie Matthias Pulte.

Was ist sexueller Missbrauch? Was kann ich tun?

Wo kommt sexualisierte Gewalt vor? Wer sind die Opfer, die Täter? Woran kann man sexualisierte Gewalt erkennen? Wie soll man in der Diözese Rottenburg-Stuttgart dagegen vorgehen? Das Informationsvideo gibt Antworten.

100% für Beratung!

In Deutschland gibt es ca. 350 Fachberatungsstellen, die auf das Thema sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend spezialisiert sind. Die Mitarbeiter*innen dort unterstützen, begleiten und beraten viele Betroffene auf ihrem Weg und leisten unverzichtbare Arbeit, oft auch in der Prävention. Doch viele arbeiten unter unsicheren Bedingungen und notwendige Gelder fehlen. Deswegen unterstützen wir die Kampagne „100% für Beratung!“

Fundstücke rund um sexuellen Missbrauch und Prävention

Einfach mal auf neue Ideen kommen? Hier haben wir einige Empfehlungen zum Nachlesen und Nachmachen gesammelt.