Institutionelle Schutzkonzepte gegen sexuellen Missbrauch in der Gemeindepastoral - Pilotprojekt 2016-19

Wir gewinnen Praxiserfahrungen mit Schutzkonzepten!

Seelsorgeeinheiten oder Kirchengemeinden konnten zwischen 2016 und 2019 jeweils für etwa ein Jahr fachliche Unterstützung und Begleitung erhalten, um auf ihrem Weg zu einem sicher(er)en Ort für Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene voranzukommen.

Die Seelsorgeeinheiten oder Kirchengemeinden bildeten ein Projektteam zur Steuerung der Aktivitäten. Sie erhalten von der Diözese personelle und finanzielle Unterstützung. Die während des Projekts erarbeiteten Materialien werden sodann auch anderen Trägern in der Diözese zur Verfügung gestellt und fließen in die diözesane Präventionsarbeit ein.

Das Pilotprojekt wird beim Präventionsforum am 02. Juli 2019 im Tagungszentrum Stuttgart-Hohenheim abgeschlossen und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Pilotprojekte vor Ort

März 2016 bis August 2017:
Pilotprojekt 1 - Seelsorgeeinheit Iller-Weihung (Dekanat Ehingen-Ulm)
"Öffne unser Herz!"
Schutzkonzept gegen Grenzverletzung, Übergriffe, Gewalt und Missbrauch - Ein Prozess der Bewusstseinsbildung

http://www.kirchen-illerkirchberg.de/
Ansprechpartner: Pastoralreferent Stefan Lepre

Fachlich beraten durch Diakon Dr. Hubert Liebhardt
www.hubertliebhardt.de

Inhaltlicher Schwerpunkt:
Erstellung einer „Verhaltensampel“ in der MinistrantInnen-Arbeit

Pastoralreferent Stefan Lepre schreibt in seinem Rückblick:

"Inhaltlich ist für mich folgender Punkt besonders wichtig gewesen: Missbrauch hat zwei entscheidende Komponenten. Es geht auf der einen Seite um Machtmissbrauch und auf der anderen Seite um eine massive Grenzverletzung. Über beide Dinge kann man bereits ins Gespräch kommen, weit bevor es zu einer strafbaren Handlung gekommen ist. Das setzt von allen Beteiligten die Fähigkeit voraus, seine Grenzen rechtzeitig und selbstbewusst zu verteidigen und Kritik zu erteilen bzw. sie anzunehmen. Diese Erkenntnis erlaubt es aber auch, über die Gesprächskultur in der Kirchengemeinde zu reflektieren und sie bewusst weiterzuentwickeln."

Hier der vollständige Rückblick.

 

Mai 2017 bis September 2018:
Pilotprojekt 2 - Gesamtkirchengemeinde Geislingen an der Steige (Dekanat Göppingen-Geislingen)
„Du-Ich-Wir: Gemeinsam sicher und stark“

http://kath-kirche-geislingen.drs.de/

Ansprechpartner: Dekan Martin Ehrler

Fachlich beraten durch Dr. Miriam Rassenhofer und Thorsten Sukale,
MitarbeiterInnen an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendspychiatrie/ Psychotherapie in Ulm

Inhaltlicher Schwerpunkt:
Praktische Bedeutung des Verhaltenskodex der Diözese für Pflege, Kitas, Jugendarbeit und Katechese von Kindern und Jugendlichen durch Erwachsene

Das Abschlussgebet von Pfarrer Ehrler am 21.09.2018 (hier auch zum Download):

Guter Gott,
in deinem Sohn bist du Mensch geworden,
hast dich klein gemacht
und so die Kinder in den Mittelpunkt gestellt.
Du stehst auf der Seite der Kleinen, der Schwachen und Schutzbedürftigen
und hast sie dadurch auch unserer Fürsorge anvertraut.
Wir sind bestürzt über all die Missbrauchsfälle
und bitten dich für alle, die heute noch unter diesen schrecklichen Erfahrungen leiden.
Sei du ihnen nahe
und gib uns die Kraft dafür mitzusorgen,
dass unsere Gemeinde für Kinder, für Jugendliche und schutzbefohlene Erwachsene
ein sicherer Ort ist.
Segne unsere Bemühung und lass sie Früchte tragen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

Seit Juli 2017: Pilotprojekt 3 - Seelsorgeeinheit Strohgäu (Dekanat Ludwigsburg)
"Augen auf! – Gemeinsam stark gegen Kindesmissbrauch"

Ansprechpartner/in: Projektassistentin Martina Gottschalk (Pfarramt Münchingen) und Pfarrer Michael Ott

Fachlich beraten durch Elke Karle, Fachberatungsstelle „Silberdistel“, Ludwigsburg
http://www.silberdistel-ludwigsburg.de/

Inhaltlicher Schwerpunkt:
Fortbildung für ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende in den Gemeinden

09.11.2018: Fortbildung für die Kindergärten der Seelsorgeeinheit (mit Frau Karle, Silberdistel), in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Katholische Kindertagesstätten

12.01.2019 (Zwei Veranstaltungen um 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr):
Fortbildung für Jugendausschuss, OberministrantInnen und andere Verantwortliche in der Jugendarbeit (mit Frau Heller, BDKJ Wernau)

04. 04. 2019: Fortbildung für PfarramtssekretärInnen, MesnerInnen, HausmeisterInnen und KirchenmusikerInnen, in Kooperation mit dem Dekanat Ludwigsburg (mit Frau Hesse, Stabsstelle Prävention, und Herrn Uwe Trentsch)

Hier finden sich Statements von Beteiligten, warum sie sich im Projekt engagieren.

Außerdem auch unter diesen Links:
www.kath-kirche-korntal.de/gemeindeleben/projekt-kindeswohl/
kath-jugend-strohgaeu.de/augen-auf-gemeinsam-stark-gegen-kindesmissbrauch/